Red File




besucherzähler


Herzlich Willkommen,


auf der Homepage für parlamentarische und ausserparlamentarische Politik aus libertär-sozialistischer Sicht!

Diskussionsbeiträge und Anmerkungen sind ausdrücklich erwünscht!

bitte an: redaktion@red-file.de

Hinweis: Die veröffentlichen Texte spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion der Red.File-Homepage wider. Sie sollen Denkanstösse geben und der Meinungsbildung auf der Linken dienen. Insofern distanziert sich die Red.File-Redaktion von evtl. gesetzwidrigen Inhalten. Dies gilt für alle Unterseiten und auch für alle Links dieses Internetauftritts. Ebenfalls ist diese Seite keine Homepage der Partei DIE LINKE oder einer ihrer Unterstrukturen.

Red.File Frieden Europa &Mondialisation Wirtschaft & Wertschöpfung
Sozial- & Innenpolitik Marxistische Kritik Arbeit & Umwelt Termine

Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
2. Dezember 2016

Was ist die Ursache für den politischen Rechtsruck in Europa?


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
2. Dezember 2016, Kommentar von Christian Wernicke

Hollande wird zum Held des eigenen Rückzugs
Mit seinem marktliberalen Kurs ist der französische Präsident gescheitert. Aber die Entscheidung, nicht mehr zu kandidieren, bewahrt ihm zumindest eine Restwürde.


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
2. Dezember 2016, Gastbeitrag von Yavuz Baydar

Erdoğan und Trump - Die Zeichen stehen auf hässliche Realpolitik
Die beiden Männer respektieren sich gegenseitig für ihre erbarmungslose Stärke. Doch wie sie als Führungsfiguren miteinander umgehen werden, ist gefährlich offen.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 28.11.2016: Aktuelle Artikel über derlei Ereignisse werden innnerhalb dieses Blogs immer verlinkt werden. Denn in erster Linie ist es eine Schweinerei seitens der EU, dass Länder wie Griechenland und Bulgarien nicht ausreichend entlastet werden, damit sie die Flüchtlinge anständig behandeln können. Natürlich gibt es in diesen Ländern sicherlich Beamte, Politiker und Funktionäre, denen die Flüchtlinge mehr als wurscht sind. Wenn aber vorbildliches Handeln durch EU-Institutionen finanziell und logistisch unterstützt werden würde, könnte es sich auch durchsetzen.

Wie sollen eigentlich gerade junge Menschen davon überzeugt werden, den europäischen Gedanken und die Demokratie zu leben, anstatt rechten Wutbürgern oder gar dem IS hinterher zu laufen, wenn EU und nationale Regierungen ständig humanistische und demokratische Prinzipien mit den Füssen treten? Schon mal etwas von Glaubwürdigkeit gehört?



Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
25.11.2016

Flüchtlinge liefern sich Kämpfe mit Polizei
Griechenland und Bulgarien: Mehrere Verletzte und Festnahmen bei Ausschreitungen in Lagern / Zwei Menschen sterben nach Gasexplosion in griechischem Lager Moria


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
Von Gunter Hofmann und Michael Müller, 24.November 2016

Wutbürger & Populismus:
Die Demontage des Politischen


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Michael Angele, 27.11.2016

Very white trash
Bericht Es heißt nun, dass wir aus unserer „Blase“ müssen. Dass wir die „Abgehängten“ verstehen müssen. Aber wie geht das? Eine erste Annäherung mit dem Comic „didi & stulle“


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 28.11.2016: Ein rein mathematisches Problem: Je mehr kleinere Parteien in den Bundestag hineinkommen oder mit einem beinahe-Ergebnis den Einzug ins Parlament knapp verfehlen, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine große Koalition kommt, und somit alles beim Alten bleibt.


Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
Von Steven Geyer,28.November 2016

Wer AfD wählt, stimmt für Angela Merkel
Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl ist so ziemlich jede Koalitions-Kombination möglich. Ironischerweise steigen mit jeder AfD-Stimme die Chancen für Merkel, Kanzlerin zu bleiben.


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
26.November 2016, Analyse von Benedikt Peters

Was Fidel Castros Tod für Kuba bedeutet


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
27.November 2016

Die Angst vor Erdogans Flüchtlingen
Erdogan droht Europa mit der Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens. Auf der Balkanroute geht Angst um. Viel mehr als neue Zäune fällt den Transitländern bisher allerdings nicht ein.


-bitte hier klicken!-



Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
27.11.2016

WDR-Journalistin Hatice Kamer in der Türkei freigelassen
Istanbul. Die türkische Polizei hat die am Samstag festgenommene Journalistin Hatice Kamer wieder freigelassen. Das meldete der türkische Dienst der BBC, für die Kamer unter anderem arbeitete, am Sonntag. Die Reporterin war in der südosttürkischen Provinz Siirt festgenommen worden, wo sie über ein Grubenunglück berichten wollte. Ein Grund für die Festnahme Kamers wurde nicht angegeben. Nach Angaben der BBC geht es der 39-Jährigen gut.


-bitte hier klicken!-



Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
Von Uwe Kalbe, 22.11.2016

Die Kanzlerin balanciert zwischen den Stühlen
Angela Merkel macht es noch einmal und kandidiert erneut für das Amt der Regierungschefin


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Ulrich Rippert, 22.November 2016

Merkels vierte Kanzlerkandidatur


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
22.November 2016, von Johannes Kuhn

Trump und der Traum vom weißen Amerika
Durch den Wahlsieg von Donald Trump sieht die rassistische "Alt-Right"-Bewegung ihre Zeit gekommen. Welche Rolle werden die extremen neuen Rechten in den USA spielen?


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Tom Eley, 22.November 2016

Trump besetzt Kabinett mit Militaristen


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
7. November 2016, Kommentar von Stefan Kornelius

Großbritannien bekommt eine neue Chance für den Exit vom Brexit
Die Entscheidung des Obersten Gerichts zwingt die Abgeordneten, den EU-Austritt im Parlament und nicht auf der Straße zu verhandeln. Das könnte Neuwahlen nach sich ziehen.


-bitte hier klicken!-



Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
04.11.2016

Scharfe Kritik am türkischen Vorgehen gegen HDP
LINKE: Merkel muss Komplizenschaft mit Erdogan beenden / Außenminister spricht von »drastischer Verschärfung der Lage« / Röttgen (CDU): »Das ist ein Staatsputsch«


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Martin Kreickenbaum, 4.November 2016

Italien und Griechenland: Katastrophale Zustände für Flüchtlinge


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Georg Fülberth, 12.10.2016

Bayerische Lektionen
Union: CDU und CSU liegen politisch enger beieinander, als es scheint. Nicht die AfD ist das eigentliche Problem, sondern die Globalisierung


-bitte hier klicken!-